Intimchirurgie von Frau zu Frau

Intim­ope­ra­tio­nen

Sensible Intimchirurgie in München

Klei­ne Kor­rek­tu­ren im Scham­be­reich sind kein Tabu­the­ma

Wäh­rend die Unzu­frie­den­heit mit der Grö­ße oder Form der Brüs­te von vie­len Frau­en direkt und offen kom­mu­ni­ziert wird, haben vie­le Betrof­fe­ne star­ke Hem­mung, wenn es um ihren Intim­be­reich geht. Doch auch hier herrscht bei vie­len Frau­en Frus­tra­ti­on was die Grö­ße der Scham­lip­pen oder die Form des Venus­hü­gels betrifft.

Ins­be­son­de­re nach einer Schwan­ger­schaft kön­nen die Scham­lip­pen und der Venus­hü­gel erschlaf­fen. Das Emp­fin­den der eige­nen Attrak­ti­vi­tät und Weib­lich­keit nimmt in der Fol­ge deut­lich ab und betrof­fe­ne Frau­en füh­len sich unwohl in ihrer Haut. Es gibt jedoch mitt­ler­wei­le sehr scho­nen­de Ope­ra­ti­ons­tech­ni­ken, um Scham­lip­pen (Scham­lip­pen­ver­klei­ne­rung) und den Venus­hü­gel zu kor­ri­gie­ren sowie den so genann­ten Schei­den­krampf (Vagi­nis­mus) wirk­sam zu behan­deln.

Scheu­en Sie sich nicht, uns anzu­spre­chen. Wir sind uns bewusst, dass eine Intim­ope­ra­ti­on für vie­le Frau­en ein schwie­ri­ges und heik­les The­ma ist. Aus die­sem Grund wer­den wir Mög­lich­kei­ten und Gren­zen der Intim­chir­ur­gie ganz dis­kret und pro­fes­sio­nell mit Ihnen bespre­chen und uns bemü­hen eine Lösung für Ihr Anlie­gen zu fin­den.

Neue, sanf­te Mög­lich­kei­ten der intim­chir­ur­gi­schen Behand­lung

Klei­ne chir­ur­gi­sche Ein­grif­fe, deren fei­ne Nar­ben kaum zu sehen sind, kön­nen Ihnen ein neu­es Lebens­ge­fühl geben, indem Sie wie­der Selbst­ver­trau­en in den eige­nen Kör­per ent­wi­ckeln und Ihre Sexua­li­tät genie­ßen kön­nen. Denn wer sich im eige­nen Kör­per wohl fühlt, strahlt dies auch aus. Dank unse­rer lang­jäh­ri­gen Erfah­rung haben Sie mit uns einen kom­pe­ten­ten Ansprech­part­ner in Mün­chen an Ihrer Sei­te. Wir beglei­ten Sie sicher durch die gesam­te Behand­lung und haben stets ein offe­nes Ohr für Ihre Anlie­gen und Wün­sche, denn Sie sol­len sich nach der abge­schlos­se­nen Behand­lung wie­der attrak­tiv und gut füh­len.

Dr. Susanne Deichstetter

zitat

Kei­ne Frau soll­te durch Pro­ble­me im Intim­be­reich in ihrer Lebens­qua­li­tät ein­ge­schränkt sein. Wir haben es uns zur Auf­ga­be gemacht, Ihnen zu hel­fen.

Dr. Susan­ne Deich­stet­ter
Fach­ärz­tin für Plas­ti­sche und Ästhe­ti­sche Chir­ur­gie

Intimchirurgie in München – Dr. von Lukowicz & Kollegen

Moderns­te Ope­ra­ti­ons­tech­ni­ken

Vie­le Pati­en­tin­nen sind unzu­frie­den mit ihrem Intim­be­reich und ihnen ist nicht bewusst, dass es für ihre Anlie­gen durch­aus ästhe­tisch anspre­chen­de Lösun­gen gibt. Da vie­le Men­schen plas­ti­schen Ein­grif­fen nach wie vor kri­tisch gegen­über­ste­hen, ist es für vie­le Frau­en beson­ders schwie­rig den Schritt zu einem plas­ti­schen Chir­ur­gen zu wagen und über ihre Unzu­frie­den­heit zu spre­chen. Das Miss­be­ha­gen und die Scham aus­zu­hal­ten ist jedoch nicht der rich­ti­ge Weg.

Dank moderns­ter Ope­ra­ti­ons­tech­ni­ken, die oft sogar mini­mal-inva­siv und ambu­lant durch­führ­bar sind, kön­nen Sie Ihr neu­es Lebens­ge­fühl schnell genie­ßen und dank geschick­ter Schnitt­füh­rung wer­den Nar­ben in vie­len Fäl­len fast unsicht­bar.

Intim­chirurgie: funk­tionelle und ästhe­ti­sche Ein­grif­fe

Neben ästhe­ti­schen Grün­den für Ein­grif­fe im Intim­be­reich gibt es auch eine Rei­he von funk­tio­nell beding­ten Ope­ra­tio­nen. Sind bei man­chen Frau­en die Scham­lip­pen sehr groß, kann es zu unan­ge­neh­mer Rei­bung kom­men, ins­be­son­de­re beim Sport. Der umge­kehr­te Fall ist jedoch oft genau­so unan­ge­nehm: Zu klei­ne äuße­re Scham­lip­pen kön­nen zu einem unan­ge­neh­men Zug füh­ren.

In die­sen Fäl­len kann ein klei­ner Ein­griff das Lebens­ge­fühl enorm ver­bes­sern. Sport­li­che Betä­ti­gung ist dann eben­so mög­lich wie das Tra­gen enger Hosen.

Auch Vagi­nis­mus kann schnell und sicher dank einem Ein­griff mit­tels Mus­kel­re­lax­ans behan­delt wer­den. Aller­dings soll­te die psy­chi­sche Kom­po­nen­te des Schei­den­krampfs nicht außer Acht gelas­sen wer­den. In die­sem Fall ver­wei­sen wir Sie ger­ne an unse­re Paar- und Sexu­al­the­ra­peu­tin Fr. Dr. Bea­tri­ce Wag­ner.

Durch einen intim­chir­ur­gi­schen Ein­griff kön­nen Sie ein neu­es Lebens­ge­fühl genie­ßen – in der Sexua­li­tät und beim Sport glei­cher­ma­ßen. Wir möch­ten gemein­sam mit Ihnen eine Lösung fin­den, die Ihnen bei funk­tio­nel­len oder ästhe­ti­schen Pro­ble­men im Intim­be­reich sanft und sicher hilft. Ver­ein­ba­ren Sie ger­ne einen unver­bind­li­chen Bera­tungs­ter­min in unse­ren Pra­xis­räu­men in Mün­chen, wir freu­en uns auf Sie!