Medical und Surgical Needling verfeinern die Hautstruktur

Medical und Surgical Needling– Regenerative Hauttherapie durch Kollageninduktion

Mit­hil­fe eines Medi­cal bezie­hungs­wei­se Sur­gi­cal Need­lings kann die Haut­struk­tur nach­hal­tig ver­bes­sert wer­den. Je nach Aus­prä­gung von Fal­ten oder Nar­ben wird auf eine der bei­den Behand­lun­gen zurück­ge­grif­fen, wobei das Sur­gi­cal Need­ling in tie­fe­re Haut­schich­ten vor­dringt, als das Medi­cal Need­ling. Da es sich in bei­den Fäl­len um einen mini­mal-inva­si­ven Ein­griff han­delt, ist die Hei­lungs­pha­se sehr kurz und läuft in der Regel unkom­pli­ziert ab.

Vor der Behand­lung

Da durch die fei­nen Nadeln beim Medi­cal und Sur­gi­cal Need­ling Mikro­ver­let­zun­gen ent­ste­hen, soll­ten Sie zehn Tage vor der Behand­lung kei­ne blut­ver­dün­nen­den Medi­ka­men­te, wie etwa Aspi­rin, ein­neh­men, um unver­hält­nis­mä­ßi­ge Blu­tung zu ver­mei­den. Optio­nal kann eine Pfle­ge mit den Stof­fen Ascor­bin­säu­re, Reti­nol und Toce­phe­rol ange­wen­det wer­den. Dies ist kei­ne Vor­aus­set­zung, ver­bes­sert das Ergeb­nis der Behand­lung jedoch meist.

Funk­ti­ons­wei­se und Ablauf des Medi­cal Need­lings

Han­delt es sich um ober­fläch­li­che Fal­ten oder bei­spiels­wei­se leich­te Aknen­ar­ben, kann bereits mit­hil­fe eines Medi­cal Need­lings ein schö­nes Resul­tat erzielt wer­den. Hier­bei wird ein Rol­ler über die Haut geführt, auf dem sehr fei­ne Nadeln sit­zen, die unge­fähr einen Mil­li­me­ter lang sind. Durch die Nadel­sti­che ent­ste­hen Mikro­ver­let­zun­gen in der obers­ten Haut­schicht, wel­che die Kol­la­gen­bil­dung anre­gen und somit das Haut­bild nach und nach ver­fei­nern und fes­ti­gen.

Im Anschluss kön­nen ver­schie­de­ne Wirk­stof­fe auf­ge­tra­gen wer­den, wel­che die Haut nach einer Behand­lung mit dem Der­ma­pen oder Derma­rol­ler beson­ders gut auf­neh­men kann. Denk­bar wären hier Hyaluron­säu­re, hoch­do­sier­te Vit­amin­prä­pa­ra­te, aber auch ein „Vam­pir-Lif­ting“ mit Eigen­blut kann im Anschluss an das Medi­cal Need­ling durch­ge­führt wer­den. Eine Behand­lung dau­ert unge­fähr zwei Stun­den, da zunächst eine Betäu­bungs­creme auf­ge­tra­gen wird, die nach 60 Minu­ten Ein­wirk­zeit ihre Wir­kung ent­fal­tet und so das Medi­cal Need­ling sehr viel ange­neh­mer für Sei macht.

Eine abschlie­ßen­de Lymph­drai­na­ge kann das Ergeb­nis der Behand­lung noch wei­ter ver­bes­sern. Um ein best­mög­li­ches Resul­tat zu errei­chen, ist es sinn­voll drei Anwen­dung im Abstand von vier bis sechs Wochen anzu­set­zen. So wer­den die Zel­len immer wie­der ange­regt Kol­la­gen zu pro­du­zie­ren und somit ein fri­sches Haut­bild ent­ste­hen zu las­sen. Nach sechs Mona­ten wird eine Über­prü­fung der bis­he­ri­gen Ergeb­nis­se durch­ge­führt und je nach Zufrie­den­heit, kön­nen wei­te­re Behand­lun­gen durch­ge­führt wer­den.

Sur­gi­cal Need­ling für tie­fe­re Fal­ten

Das Sur­ci­gal Need­ling kommt bei tie­fe­ren Fal­ten, stark aus­ge­präg­ten Aknen­ar­ben, aber auch bei einer Nar­ben­kor­rek­tur nach einem Kai­ser­schnitt infra­ge. Des Wei­te­ren sind Bes­se­run­gen im Bereich von Ver­bren­nungs­nar­ben oder Schwan­ger­schafts­strei­fen mög­lich.

Im Gegen­satz zum Medi­cal Need­ling beträgt die Län­ge der fei­nen Nadeln drei Mil­li­me­ter und dringt so in tie­fe­re Haut­schich­ten. Aus die­sem Grund wird die Behand­lung in den meis­ten Fäl­len in Voll­nar­ko­se durch­ge­führt und dau­ert mit mög­li­chen Nach­be­hand­lun­gen (Ein­brin­gen von Wirk­stof­fen in die Haut­schich­ten) eben­falls zwei Stun­den. Aller­dings ist nach dem Sur­ci­gal Need­ling eine Über­wa­chungs­zeit von zwei Stun­den anbe­raumt, um auf mög­li­che Kom­pli­ka­tio­nen, bei­spiels­wei­se Unver­träg­lich­kei­ten der Nar­ko­se, rasch und gezielt reagie­ren zu kön­nen. In der Regel sind der­ar­ti­ge Kom­pli­ka­tio­nen jedoch nicht zu erwar­ten.

Im Wesent­li­chen läuft die Behand­lung auf die glei­che Wei­se ab, wie die des Medi­cal Need­lings. Durch das tie­fe­re Ein­drin­gen in die Haut, muss aller­dings mit leich­ten Schwel­lun­gen und Blut­ergüs­sen gerech­net wer­den, rech­nen Sie daher mit einer Arbeits­un­fä­hig­keit von maxi­mal einer Woche. Eine Sit­zung ist in der Regel zunächst aus­rei­chend, um schö­ne Ergeb­nis­se zu errei­chen. Nach sechs Mona­ten wird über­prüft, ob eine erneu­te Behand­lung sinn­voll ist.

Ver­hal­ten nach einer Need­ling-Behand­lung

Immer im Behand­lungs­preis ent­hal­ten ist ein Post-Tre­at­ment Kit mit vit­amin­rei­chen Pro­duk­ten, wel­che den Hei­lungs­pro­zess aktiv unter­stüt­zen und die Haut mit wich­ti­gen Nähr­stof­fen ver­sor­gen. Mei­den Sie die Son­ne und tra­gen Sie immer aus­rei­chend Son­nen­creme auf – dies gilt nicht nur direkt nach der Behand­lung, denn UV-Licht baut Kol­la­gen­fa­sern ab und beschleu­nigt die Zell­al­te­rung, eben­so wie Niko­tin.

Vor­tei­le einer Need­ling-Behand­lung

Dank der fei­nen Nadeln auf dem Der­ma­pen oder Derma­rol­ler blei­ben in der Regel kei­ne Nar­ben zurück. Hin­zu kom­men die kur­ze Behand­lungs­dau­er einer Need­ling-Behand­lung und die Ver­mei­dung der Risi­ken, die eine Ope­ra­ti­on immer mit sich bringt. Im Gegen­satz zur Der­ma­bra­si­on wird kei­ne gesun­de Haut­sub­stanz abge­tra­gen, son­dern von innen her­aus „erneu­ert“.  So ent­ste­hen kei­ne zu dün­nen Haut­schich­ten, wel­che bei­spiels­wei­se die Feuch­tig­keit nicht mehr in den Zel­len hal­ten kön­nen und so ihre Bar­rie­re­funk­ti­on ver­lie­ren. Bei Fra­gen oder dem Wunsch nach einem Bera­tungs­ter­min sind wir Ihr kom­pe­ten­ter Ansprech­part­ner, der Sie durch die gesam­te Behand­lung führt und stets ein offe­nes Ohr für Ihre Wün­sche und Vor­stel­lung hat!

Medi­cal Need­ling mit dem Der­ma­pen

Behand­lung mit dem Nadel­rol­ler

Fra­gen zum Need­ling?

Unser Team berät Sie ger­ne.
Ver­ein­ba­ren Sie einen Ter­min:
089 99 82 69 90

Dr. Dominik von Lukowicz - Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

zitat

Durch ein Sur­gi­cal Need­ling kön­nen wir die Haut nach einer Fett­ab­sau­gung straf­fen und erspa­ren Ihnen eine chir­ur­gi­sche Straf­fung.

Dr. Domi­nik von Luko­wicz
Fach­arzt für Plas­ti­sche und Ästhe­ti­sche Chir­ur­gie

Medi­cal Need­ling
Ablauf, Dau­er und Kos­ten

Wie läuft die Behand­lung beim Medi­cal Need­ling ab?

Vor dem 1mm-Need­ling wird die Haut gerei­nigt und eine loka­le Betäu­bungs­creme auf­ge­tra­gen, deren Ein­wirk­zeit etwa 60 Minu­ten beträgt.
Bei der Behand­lung fährt der Plas­ti­sche Chir­urg mit einem nadel­be­setz­ten Rol­ler oder Der­ma­pen hori­zon­tal, ver­ti­kal und dia­go­nal über das zu behan­deln­de Are­al.

Durch die Nadel­sti­che füh­ren unzäh­li­ge, win­zi­ge Kanä­le in die tie­fen Schich­ten der Haut, wes­halb nach der Behand­lung Wirk­stof­fe opti­mal auf­ge­nom­men wer­den. Je nach Wunsch kön­nen rei­ne Hyaluron­säu­re, hoch­do­sier­te Vit­amin A-, C- und E- Prä­pa­ra­te oder PRP (Eigen­blut, auch bekannt als „Dra­cu­la-The­ra­pie“) auf­ge­tra­gen und mit­tels Ultra­schall in die tie­fen Haut­schich­ten geschleust wer­den. Alter­na­tiv wirkt auch eine anschlie­ßen­de Lymph­drai­na­ge unter­stüt­zend.

Was ist vor der Behand­lung zu beach­ten?

10 Tage vor der Behand­lung soll­ten kei­ne blut­ver­dün­nen­den Sub­stan­zen (z.B. Aspi­rin) ein­ge­nom­men wer­den.

Eine opti­ma­le Vor­be­rei­tung ist die Ver­wen­dung von medi­zi­ni­scher Kos­me­tik mit hoch­do­sier­ten Wirk­stof­fen wie Ascor­bin­säu­re, Reti­nol und Toce­phe­rol. Die­se Pfle­ge ist nicht not­wen­dig, ver­bes­sert die Ergeb­nis­se aber deut­lich.

Was ist nach der Behand­lung zu beach­ten?

Um die Haut opti­mal mit Nähr­stof­fen für eine effi­zi­en­te Kol­la­gen­syn­the­se zu ver­sor­gen, erhal­ten Sie ein Post-Tre­at­ment-Kit mit Vit­amin­rei­chen Haut­pfle­ge­pro­duk­ten (im Behand­lungs­preis ent­hal­ten).
Inten­si­ve Son­nen­bä­der soll­ten ver­mie­den und täg­lich eine Haut­pfle­ge mit Licht­schutz­fak­tor 30 ver­wen­det wer­den. UV-Licht und Niko­tin behin­dern die Kol­la­gen­syn­the­se und zer­stö­ren vor­han­de­nes Kol­la­gen. 
Make-up kann unmit­tel­bar nach der Behand­lung auf­ge­tra­gen wer­den.

Wie lan­ge dau­ert eine Sit­zung?

Das Medi­cal Need­ling dau­ert mit Vor- und Nach­be­hand­lung ca.1,5 Stun­den.

Die Behand­lung ver­län­gert sich, wenn im Anschluss eine Lymph­drai­na­ge erfolgt.

Wel­che uner­wünsch­ten Wir­kun­gen kön­nen auf­tre­ten?

Nach der Behand­lung tritt eine Rötung – ähn­lich einem Son­nen­brand – auf, die nach 1-2 Tagen ver­schwin­det. Häu­fi­ger ist die Haut für eini­ge Tage geschwol­len und tro­cken, sel­ten kommt es zu Blut­ergüs­sen.

Wie vie­le Sit­zun­gen sind für ein bes­se­res Haut­bild not­wen­dig?

Erst­an­wen­dern emp­feh­len wir drei Sit­zun­gen, alle 4-6 Wochen.

Sechs Mona­te nach der ers­ten Anwen­dung wird das Ergeb­nis vom Plas­ti­schen Chir­ur­gen begut­ach­tet und bespro­chen, ob eine Nach­be­hand­lung sinn­voll ist.

Was kos­tet die Behand­lung beim Medi­cal Need­ling in Mün­chen?

Medi­cal Need­ling – Ab 700 Euro, aller­dings sind die Kos­ten von indi­vi­du­el­len Gege­ben­hei­ten abhän­gig. Frau Dr. Deich­stet­ter klärt Sie in einem Bera­tungs­ge­spräch über alle Mög­lich­kei­ten der Behand­lung auf und teilt Ihnen dann den end­gül­ti­gen Preis mit.

Sur­gi­cal Need­ling
Ablauf, Dau­er und Kos­ten

Wie läuft die Behand­lung beim Sur­gi­cal Need­ling ab?

Das Sur­gi­cal Need­ling wird in Voll­nar­ko­se durch­ge­führt und ist ein ambu­lan­ter Ein­griff.

Bei der Behand­lung fährt der Plas­ti­sche Chir­urg mit einem nadel­be­setz­ten Rol­ler hori­zon­tal, ver­ti­kal und dia­go­nal über das zu behan­deln­de Are­al.

Durch die Nadel­sti­che füh­ren unzäh­li­ge, win­zi­ge Kanä­le in die tie­fen Schich­ten der Haut, wes­halb nach der Behand­lung Wirk­stof­fe opti­mal auf­ge­nom­men wer­den. Je nach Wunsch kön­nen rei­ne Hyaluron­säu­re, hoch­do­sier­te Vit­amin A-, C- und E- Prä­pa­ra­te oder PRP (Eigen­blut, auch bekannt als „Dra­cu­la-The­ra­pie“) auf­ge­tra­gen und mit­tels Ultra­schall in die tie­fen Haut­schich­ten geschleust wer­den.

Was ist vor der Behand­lung zu beach­ten?

10 Tage vor der Behand­lung soll­ten kei­ne blut­ver­dün­nen­den Sub­stan­zen (z.B. Aspi­rin) ein­ge­nom­men wer­den.

Eine opti­ma­le Vor­be­rei­tung ist die Ver­wen­dung von medi­zi­ni­scher Kos­me­tik mit hoch­do­sier­ten Wirk­stof­fen wie Ascor­bin­säu­re, Reti­nol und Toce­phe­rol. Die­se Pfle­ge ist nicht not­wen­dig, ver­bes­sert die Ergeb­nis­se aber deut­lich.

Was ist nach der Behand­lung zu beach­ten?

Um die Haut opti­mal mit Nähr­stof­fen für eine effi­zi­en­te Kol­la­gen­syn­the­se zu ver­sor­gen, erhal­ten Sie ein Post-Tre­at­ment-Kit mit Vit­amin­rei­chen Haut­pfle­ge­pro­duk­ten (im Behand­lungs­preis ent­hal­ten).
Inten­si­ve Son­nen­bä­der soll­ten ver­mie­den und täg­lich eine Haut­pfle­ge mit Licht­schutz­fak­tor 30 ver­wen­det wer­den. UV-Licht und Niko­tin behin­dern die Kol­la­gen­syn­the­se und zer­stö­ren vor­han­de­nes Kol­la­gen. 
Make-up kann unmit­tel­bar nach der Behand­lung auf­ge­tra­gen wer­den.

Wie lan­ge dau­ert eine Sur­gi­cal Need­ling Sit­zung?

Das Sur­gi­cal Need­ling dau­ert mit Vor- und Nach­be­hand­lung ca.1 Stun­de. Anschlie­ßend wird die Patientin/der Pati­ent noch zwei Stun­den in der Kli­nik über­wacht.

Wel­che uner­wünsch­ten Wir­kun­gen kön­nen auf­tre­ten?

Nach der Behand­lung tritt eine Rötung – ähn­lich einem Son­nen­brand – auf, die nach 1-2 Tagen ver­schwin­det. Häu­fi­ger ist die Haut für eini­ge Tage geschwol­len und tro­cken, sel­ten kommt es zu Blut­ergüs­sen.

Wie vie­le Sit­zun­gen sind für ein bes­se­res Haut­bild not­wen­dig?

Beim Sur­gi­cal Need­ling ist zunächst eine ein­zi­ge Sit­zung aus­rei­chend.

Sechs Mona­te nach der Behand­lung wird das Ergeb­nis vom Plas­ti­schen Chir­ur­gen begut­ach­tet und bespro­chen, ob eine Nach­be­hand­lung sinn­voll ist.

Was kos­tet die Behand­lung beim Medi­cal Need­ling in Mün­chen?

Ab 1500 Euro, aller­dings sind die Kos­ten von indi­vi­du­el­len Gege­ben­hei­ten abhän­gig. Frau Dr. Deich­stet­ter klärt Sie in einem Bera­tungs­ge­spräch über alle Mög­lich­kei­ten der Behand­lung auf und teilt Ihnen dann den end­gül­ti­gen Preis mit.

Infor­ma­tio­nen zum Need­ling

Medi­cal Need­lingSur­gi­cal Need­ling
OP-Dau­er:45 Minu­ten45 Minu­ten – 1,5 Stun­den
Anäs­the­sie: loka­le Betäu­bungs­cremeVoll­nar­ko­se
Nach­be­hand­lung:medi­zi­ni­sche Kos­me­tik mit hoch­do­sier­ten Vit­amin A,C und Emedi­zi­ni­sche Kos­me­tik mit hoch­do­sier­ten Vit­amin A,C und E
Gesell­schafts­fä­hig:nach 2–3 Tagennach 10 Tagen
Sport:sofort mög­lichab dem 2. Tag
Risi­ken:Schwel­lung, Rötung einem Son­nen­brand ähn­lich, Blut­ergußSchwel­lung, Rötung einem Son­nen­brand ähn­lich, Blut­erguß